Energieausweis für Gebäude ist Pflicht !

 

Ab dem 1 Juli 2008 können Wohnungssuchende von Vermietern und Verkäufern die Vorlage des Energieausweises fordern und so ihre voraussichtlichen Energiekosten kalkulieren. Dies gilt für alle Gebäude, die bis Ende 1965 errichtet worden sind.

Was für den Neubau schon seit 2002 gilt, wird nun auch für den Altbau Pflicht: der Gebäudeenergieausweis. Der Ausweis macht auf den ersten Blick deutlich, ob das Gebäude einen hohen oder niedrigen Energieverbrauch erwarten lässt – ob es im roten oder grünen Bereich steht. Das ermöglicht Verbrauchern den Vergleich verschiedener Objekte bundesweit.

Zudem enthält der Ausweis Vorschläge für sinnvolle Sanierungsmaßnahmen, die den Energieverbrauch deutlich senken können. Ab dem 1. Januar 2009 gilt diese Pflicht dann auch für Besitzer jüngerer Wohngebäude.

Vorsicht ! Bei Missachtung dieses Gesetztes kann ein Bußgeld in Höhe von bis zu 15.000,00 € drohen, § 27 Abs. 2 Nr.1 EnEV iVm, § 8 Abs. 1 Nr.2 iVm, § 8 Abs.2 EnEG.

Wer, wann welchen Energieausweis benötigt, erfahren Sie auf der Seite Service.